U11 Burschen im Einsatz in Linz

Dieses Mal waren wieder die Burschen am Zug. Nach dem tollen 3. Platz im Eröffnungsturnier war diesen Freitag die erste Zwischenrunde in Linz am Programm. Und hier kam es auch gleich zur Revanche von kleinen Finale in Kremsmünster. Während Ende Jänner die Linzer noch vom Verletzungspech verfolgt worden waren, war die Mannschaft von Linz Steg I dieses Mal komplett und top motiviert. Tatsächlich entwickelte sich ein recht ausgeglichenes Spiel, bei dem dieses Mal knapp die Linzer die Oberhand behielten. Im zweiten Spiel gegen  Perg II wurden die Kremstalvolleys Ihrer Favoritenrolle gerecht und konnten einen recht klaren Sieg einfahren. Besonders erfreulich: Valentin Lugmayr – er entwickelt sich mehr und mehr zu einem fixen Bestandteil unserer U11 Mannschaft. Weiter so!

Mädls bei U13 und Schülerliga im Einsatz

Am Mittwoch wurden die Finalspiele der Volleyball Schülerliga ausgespielt. Nach einen sehr anstrengende Beginn steigerten sich die Mädls des Stiftgymnasium Kremsmünster von Spiel zu Spiel und konnten am Ende den hervorragenden 5. Platz von 29 Schulen in Oberösterreich erreichen.

Am Freitag ging es für einen Teil der Mädchen in der U13 Meisterschaft weiter. Sie mussten in Steyr gegen VC Steyr und Linz Steg1 antreten.

Gegen Steyr war es eine klare Angelegenheit für die Kremstalerinnen und das Spiel ging mit 2:0 Sätzen an sie. Gegen die stärker einzuschätzenden Linz Stegerinnen, war es ein spannendes und hartes Spiel auf sehr hohen Niveau. Im ersten Satz spielten die Kremsmünsterinnen so konzentriert, das dieser Satz mit 25:18 gewonnen werden konnte. Im zweiten Satz wechselte die Führung zwischen den beiden Mannschaften immer wieder ab und konnte am Ende mit 25:23 für die Kremstalvolleys entschieden werden. Somit konnten wir dieses Spiel 2:0 gewonnen werden und vor der letzten Runde der Meisterschaft den 3 Platz verteidigen. 

Kremstalvolleys U15 Mädels stürmen ins Halbfinale

Nach dem dritten Platz in der Gruppenphase U15 weiblich war die Ausgangslage vor der Zwischenrunde in Perg für die Kremstalvolleys klar: 4 Mannschaften kämpfen um zwei Plätze im Final Four – es ging also um den Einzug ins Final Four der oberösterreichischen U15 Volleyballliga der Mädels.

Das siegreiche U15 Team

Im ersten Spiel ging es gegen den haushohen Favoriten aus Perg und erwartungsgemäß war in dieser Partie nichts zu holen, wenn auch die Kremstalvolleys zumindest phasenweise mit dem druckvollen Spiel der Mühlviertlerinnen mithalten konnten. Im zweiten Spiel waren die Vorzeichen genau umgekehrt, waren doch hier die Kremstalvolleys gegen die Mannschaft aus Gallneukirchen in der Favoritenrolle. Trotz anfänglicher Nervosität konnte das Spiel dann auch tatsächlich mit 2:0 in Sätzen gewonnen werden. Die Entscheidung musst also im letzten Spiel gegen die Mannschaft Union Linz Steg II fallen. Der erste Satz ging knapp 25:23 verloren. Danach fanden die Mädels der Kremstalvolleys aber immer besser ins Spiel und konnten schließlich den zweiten Satz mit 25:20 gewinnen. Angeführt von Kapitänin Clara Bruckner behielten die Kremstalvolleys schließlich auch im dritten und entscheidenden Satz die Oberhand und konnten so knapp aber verdient den Einzug unter die besten vier U15 Mannschaften in Oberösterreich fixieren. „Ein großartiger Tag für die Kremstalvolleys“, so Stefan Amatschek, Trainer der Mannschaft in Kremsmünster. „Heute haben wir bewiesen, dass in Kremsmünster mittlerweile auch die Mädels im oberösterreichischen Nachwuchsvolleyball ganz vorne mitspielen.“